Dagger Nomad / Frank Ziegler

Von admin, 1. Juli 2008 20:05

Warning: getimagesize(/homepages/27/d67297353/htdocs/wp-content/myfotos/fez/tumbs/tmb_CSC_0061.JPG) [function.getimagesize]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/27/d67297353/htdocs/wp-content/plugins/mygallery/myfunctions/mygalleryfunctions.php on line 753

fez nomad1

fez nomad2

Grundform aus Karton anfertigen, auf Styrodur aus dem Baumarkt übertragen.
Ausschneiden, anpassen.
Seitliche Platten für Sitzfläche ankleben.
Loch vorne für Schenkelgurt-Durchlauf ausschneiden
Mit Carbongewebe (mind. 200 gr, Köperbindung von hier: http://www.hp-textiles.com/ ) ca. 4 x laminieren.
Minicell-Schaum aufkleben.

Im Boot befestigt habe ich den Backbone jeweils vor und hinter dem Süllrand mit einer Schraube und Dübel im Sitz. Das ist aber keine optimale Lösung – besser wäre es gewesen entweder eine Form auszuklinken um meine Gewindestange durchzuführen oder ein Gewindehülse einzulaminieren.

Der Bulkhead ist ähnlich gefertigt. Mit Karton Form anfertigen, aus Minicell Form ausschneiden, reinkleben mit 2.K-Kleber. Hält durch Pressitz perfekt.

Der Ausbau wiegt ca. 2,4 kg insgesamt.

Schenkelgurte:

Als Schenkelgurte sind die Gurte für Bleigürtel und dazugehörige Edelstahl-Gurtschlösser aus dem Tauchbedarf sehr praktisch. Diese Gurtschnallen lassen sich leicht auf Zug öffnen und sind unzerstörbar.
Bohrt man in Auslöesklappe des Gurtschlosses ein Loch kann man mittels Edelstahldraht und einer Schlinge einfach eine Auslösung bauen welche gleichzeitig die Spritzdecke und die Schenkelgurte öffnet. Solch ein Gurtschloß sieht man auf dem 3. Bild von links (an einem Finkenmeister)

Antwort hinterlassen

Du musst eingelogged sein um ein Kommentar abzugeben

Panorama Theme by Themocracy