Paddeltraining zwischen Kehrwasser und Vin Rouge

Von Raphael, 23. April 2007 14:35

Der nicht vorhandenen Winter war auch in diesem Jahr nicht wirklich förderlich für Kondition und Können in Sachen Paddeln. Die Rolle sitzt perfekt – bei 25° Wassertemperatur und null Ströhmung im im Pool aber auch kein Problem. Es galt also Kondition zu bolzen und Technik zu trainieren für kommende Taten im Sommer.
Da sich meine bzw. unsere Vorliebe für wilde Gewässer und für gutes Essen in Frankreich bestens ausleben lassen, war das Ziel der Fahrt klar. St. Pierre de Boeuf war das Ziel, es sollte auch an der Flachassertechnik gearbeitet werden.
Unterwegs war ich mit Marc, Markus und Jox – Heinz gesellte sich auf dem Rückweg vom Orb auch noch kurz zu uns.

Auf der Anlage finden derzeit umfangreiche Bauarbeiten statt. Wir konnten deshalb nicht direkt dort übernachten und mussten auf einen benachbarten Campingplatz. Was kein Problem war – man kommt direkt per Boot von dort aus zum Kanal.

Zum Warmfahren war Wildwasserschwimmen angesagt, die Wassertemperaturen waren hierbei mehr als angenehm.

Markus und Marc loten den Grenzbereich eines Explorer 16 im Wildwasser aus. Sie waren durchaus angetan :-) )

null

Spielereien auf der Scherlinie bis der Arzt kommt…

Ich hatte kurzfristig die Möglichkeit einen Dagger Occoe zu testen. Absolut geils Boot! Flacher Boden, scharfe Kanten, viel Kielsprung und eine hohe Bordwand machen das Boot wendig und sehr direkt im Ansprechverhalten. De Trockenlauf war für meinen Geschmack ordentlich – eine Rolle erfordert deutlich mehr Mühe als in einem Prodigy.

Und natürlich kam auch der Gaumen nicht zu kurz. Standesgemäß mit Meeresfrüchten… :-)

null

Antwort hinterlassen

Du musst eingelogged sein um ein Kommentar abzugeben

Panorama Theme by Themocracy