Durance und Allier — Frankreich im Doppelpack

Kommentare Kommentare deaktiviert
Von tricky, 4. September 2010 21:55

In den letzten 3 Jahren waren wir im Sommer an der Durance. Sie bietet herrliches, abwechslungsreiches Wildwasser bei warmen sommerlichen Temperaturen. Das Wasser ist allerdings mit ca. 8°C auch im Hochsommer recht kalt.  Die Wasserstände sind im Gegensatz zum Frühjahr moderat, außer der Durance selbst laufen normalerweise auch die interessanten Nebenflüsse wie Guil, Gyronde, Guisane und Ubaye immer noch.

Nachdem wir die letzten Jahre die Klassiker Durance, Ubaye und Guisane zur Genüge beackert hatten, wollten wir uns dieses Jahr auf die weniger bekannten Abschnitte des  Guil, der Gyronde und Ubaye beschränken zumal wir auch nur eine Woche Zeit hatten. Die zweite Woche sollte es ja an den Allier gehen. Ein in der Paddelszene ziemlich unbeachteter und unbekannter Fluss in Frankreich der jedoch tolles, und vor allem warmes Wildwasser bietet. Doch dazu später mehr…

Der Unterste Guil von Pont du Simounst bis zur Mündung in die Durance bietet leichtes Wildwasser in herrlicher Schluchtkulisse.

Unterster Guil

Weiter lesen 'Durance und Allier — Frankreich im Doppelpack'»

Panorama Theme by Themocracy