Eis-Surfen

Von Raphael, 4. Januar 2009 18:41

Eigentlich hatten wir, Frank aka Fez und Raphael, uns die ganze Sache gaaaanz anders vorgestellt. Wir wollten bei strahlendem Sonnenschein entspannt auf dem Hochrhein ein bisschen paddeln, nebenbei ein paar megamäßig geile Bilder schießen, diese dem Kanumagazin verkaufen und vom Erlös entweder mit Florian nach Costa-Rica fliegen oder uns ein paar neue Spielzeuge kaufen.

Noch beim gemeinsamen Kaffee in der Kunerschen Wohnküche waren wir voller Optimismus. Die Realität holte uns dann aber auf der Autobahn in Höhe von Bad Säckingen ein – Hochnebel …. nix mit Bildern, ade Costa Rica :-(

Bereits bei der Vor-Ab-Besichtigung des sog. Koblenzer-Laufen machte sich das Fehlen der Sonne bemerkbar – es war a…kalt.

laufen
Weiter lesen 'Eis-Surfen'»

Lizenz zum Retten …

Von Raphael, 26. November 2007 12:42

SRT1 Huckepack

Wenn es ums Thema Wasserrettung geht, taucht immer öfters der Begriff SRT – Swiftwater Rescue Technician auf. Ein Ausbildungskonzept aus den USA, das es bereits seit vielen Jahren gibt und und inzwischen auch in Europa viele Anhänger gefunden hat. Vor fünf Jahren habe ich zum ersten Mal diese Ausbildung durchlaufen und mit dem SRT 1 – Zertifikat abgeschlossen. Um immer up-to date zu sein, muss man diese Ausbildung alle zwei Jahre erneut durchlaufen.
Für mich waren diese drei Tage ein enormer Gewinn. Ich habe in diesen Tagen extrem viel gelernt und viele Ängste im Bezug auf Wildwasser abgebaut. Der Kurs richtet sich an Paddler jeglicher Art und Mitarbeiter von Rettungsdiensten. Während des Kurses komplett ohne Fahrzeug unterwegs – es wird geschwommen und gerettet was das Zeug hält. Meines Erachtens ist diese Ausbildung ein MUSS für jeden der paddelt. Besser und kompakter kann man Retten und Bergen im Wildwasser nicht lernen.
Weiter lesen 'Lizenz zum Retten …'»

Ein Fest für die Sinne … der Allier

Von Raphael, 8. August 2007 10:17

Wieder einmal durfte ich die vergangene Woche einen meiner absoluten Wanderpaddelflüsse befahren – den Allier. Ausgangspunkt war Varennes – Endpunkt Charite s. Loire. Sehr zu meiner Freude spielte auch noch das Wetter mit – wir hatten eine Woche SONNE !!!

Weiter lesen 'Ein Fest für die Sinne … der Allier'»

Erstbefahrung am Ognon

Von Raphael, 8. August 2007 09:52

Nachdem wir den Ognon auf der Strecke zwischen Les Aynans und Beaumotte inzwischen wie unsere Westentasche kennen, stand uns der Sinn nach größeren Taten. Die restlichen 100km bis zur Mündung hatten unsere Neugier geweckt, zumal die Angaben aus dem DKV-Führer sehr dürftig waren und auch sonst so gut wie kein Material zu beschaffen war, mit Ausnahme einer privaten französichen Seite

Guckst Du!Die Bilder aus Google Earth und auch ein Blick auf die Landkarte versprachen gepflegtes Paddelvergnügen. Vor zehn Tagen gelang uns nun der Durchbruch :-) Die letzte Etappe zwichen Marnay und Broye kurz vor der Mündung wurde gepaddelt. Die Jahre zuvor hatten wir uns immer wieder in kleinen Schritten nach unten gearbeitet. Ognon bei Marnay

Weiter lesen 'Erstbefahrung am Ognon'»

Das erste Bild…..

Von Raphael, 19. Mai 2007 12:31

Einfach nur geil – c1 Armada im Simmental !

Wenn Paddler in die Röhre schauen…

Von Raphael, 2. Mai 2007 19:34

Röhre
Wenn Paddler in die Röhre schauen, muss das nicht unbedingt am Fluss selber liegen. Im vorliegenden Fall liegt und lag das einzig und allein daran, dass quer über den Fluss eine Behelfstrasse für Baufahrzeuge gebaut wurde – quick and dirty – mittels großer Röhren :-) )
Weiter lesen 'Wenn Paddler in die Röhre schauen…'»

Kleine Fluchten…

Von Raphael, 26. April 2007 09:09

Für den kleinen Paddelhunger zwischendurch — Theusserat bei Goumois am Doubs

Von Basel aus sind es nur 90km in den schönen Jura hinein nach Saignelegier und dann hinunter zum Doubs. Eine Stunde Fahrzeit und man ist landschaftlich und flusstechnisch in einer anderen Welt.

Strecke3

Weiter lesen 'Kleine Fluchten…'»

Paddeltraining zwischen Kehrwasser und Vin Rouge

Von Raphael, 23. April 2007 14:35

Der nicht vorhandenen Winter war auch in diesem Jahr nicht wirklich förderlich für Kondition und Können in Sachen Paddeln. Die Rolle sitzt perfekt – bei 25° Wassertemperatur und null Ströhmung im im Pool aber auch kein Problem. Es galt also Kondition zu bolzen und Technik zu trainieren für kommende Taten im Sommer.
Da sich meine bzw. unsere Vorliebe für wilde Gewässer und für gutes Essen in Frankreich bestens ausleben lassen, war das Ziel der Fahrt klar. St. Pierre de Boeuf war das Ziel, es sollte auch an der Flachassertechnik gearbeitet werden.
Unterwegs war ich mit Marc, Markus und Jox – Heinz gesellte sich auf dem Rückweg vom Orb auch noch kurz zu uns.

Auf der Anlage finden derzeit umfangreiche Bauarbeiten statt. Wir konnten deshalb nicht direkt dort übernachten und mussten auf einen benachbarten Campingplatz. Was kein Problem war – man kommt direkt per Boot von dort aus zum Kanal.

Zum Warmfahren war Wildwasserschwimmen angesagt, die Wassertemperaturen waren hierbei mehr als angenehm. Weiter lesen 'Paddeltraining zwischen Kehrwasser und Vin Rouge'»

Wildwasserpark St. Pierre de Boeuf

Von Raphael, 30. März 2007 08:11

Bei früheren Besuchen bin ich immer etwas achtlos an Lyon vorbeigefahren. Ich war froh wenn ich ohne Stress die Umfahrung geschafft habe, die Orientierung ist schwierig genug :-)
Vor drei Jahren hat sich das aber schlagartig gändert als mich ein Freund auf den Wildwasserpark St. Pierre de Boef aufmerksam gemacht hat. Seither sind wir immer wieder dort und auf dem Weg nach Süden ist der Park immer die erste Anlaufstelle und wenn es auch nur zum Übernachten ist.
Wildwasserpark St. Pierre de Boeuf Weiter lesen 'Wildwasserpark St. Pierre de Boeuf'»

Panorama Theme by Themocracy