Bakers Beach

Von tricky, 16. Januar 2012 07:23

Playboat fahren im Winter, dank moderner Trockenklamotten und Neohaube eigentlich kein Problem mehr. Aber was tun wenn der geliebte Playspot, wie schon so oft in diesem Winter, zu viel Wasser hat und mal wieder “abgesoffen” ist.  Natürlich was Neues ausprobieren !

Und so zog es Cleo, Micha, Nicole, Stefan, Britta und tricky an die Rheinwelle nach Bacharach.

“Bakers Beach” !

Traumhaftes Winter-Sonnen-Wetter, allerdings bescheidene 3°C Lufttemperatur. … aber das Wasser war wärmer ;O)

Rheinwelle bei Bacharach

Weiter lesen 'Bakers Beach'»

Ein Tag am Steindamm…

Von tricky, 4. April 2011 19:56

Der Steindamm, Playspot bei Trebur, inmitten wunderschöner Rheinauenlandschaft.

Auenlandschaft bei Trebur

Wie schon so oft zog es uns, Silvia, Micha und tricky an diesem ersten tollen Frühlingstag an den Steindamm um die über den Winter im Schwimmbad geübten Moves in der Walze auszuprobieren. Weiter lesen 'Ein Tag am Steindamm…'»

Langenbach und Schönmünz zur Schneeschmelze

Von tricky, 9. Januar 2011 08:26

Schneeschmelze im Nordschwarzwald. Der Pegel der Murg bei Rotenfels schiesst mit 180cm fast durch die Decke.

Was tun ? Natürlich zu den Oberläufen fahren !

Bei normalen Pegelständen der Murg haben die eigentlich nie Wasser, aber jetzt ist die Gelegenheit.

Also zog es fez, Froschel und tricky an den Langenbach und die Schönmünz. Die beiden C-Nutzer mussten leider krankheitsbedingt passen. Schade bei Pegel Schönmünzach/Schönmünz 90cm,  fast ideale Verhältnisse !

Abgesehen von einigen anstrengenden Umtragen wegen Schneebruch zwei sehr lohnenswerte Bäche als Alternative zur überlaufenden Murg.

Einstieg Langenbach in Mittellangenbach

Weiter lesen 'Langenbach und Schönmünz zur Schneeschmelze'»

Salza — Altweibersommer in der Steiermark

Von tricky, 28. September 2010 20:32

Die Salza hatte mich schon lange interessiert. Als Alternative zur Soca, weniger Paddler, nicht so kommerziell, den Fluss für mich allein…ob es das gibt ?

Die steirische Salza

So machten Britta und ich uns auf den Weg in die Steiermark. Das Faltrad im Kofferraum zum Umsetzen und guter Laune, da der Wetterbericht für diese Woche tollsten Sonnenschein vorraussagte.

Weiter lesen 'Salza — Altweibersommer in der Steiermark'»

Durance und Allier — Frankreich im Doppelpack

Kommentare Kommentare deaktiviert
Von tricky, 4. September 2010 21:55

In den letzten 3 Jahren waren wir im Sommer an der Durance. Sie bietet herrliches, abwechslungsreiches Wildwasser bei warmen sommerlichen Temperaturen. Das Wasser ist allerdings mit ca. 8°C auch im Hochsommer recht kalt.  Die Wasserstände sind im Gegensatz zum Frühjahr moderat, außer der Durance selbst laufen normalerweise auch die interessanten Nebenflüsse wie Guil, Gyronde, Guisane und Ubaye immer noch.

Nachdem wir die letzten Jahre die Klassiker Durance, Ubaye und Guisane zur Genüge beackert hatten, wollten wir uns dieses Jahr auf die weniger bekannten Abschnitte des  Guil, der Gyronde und Ubaye beschränken zumal wir auch nur eine Woche Zeit hatten. Die zweite Woche sollte es ja an den Allier gehen. Ein in der Paddelszene ziemlich unbeachteter und unbekannter Fluss in Frankreich der jedoch tolles, und vor allem warmes Wildwasser bietet. Doch dazu später mehr…

Der Unterste Guil von Pont du Simounst bis zur Mündung in die Durance bietet leichtes Wildwasser in herrlicher Schluchtkulisse.

Unterster Guil

Weiter lesen 'Durance und Allier — Frankreich im Doppelpack'»

Obere Isar, der Karwendel-Klassiker

Von tricky, 6. Juli 2010 20:28

Anfang Juli 2010 zog es uns an die Obere Isar. Das Wetter war traumhaft, strahlend blauer Himmel, 28 Grad, Pegel Scharnitz 122cm und das ganze Wochenende sollte es so bleiben. Welch ein Gegensatz zum grauen, kalten und verregneten Frühjahr, das uns schon so manchen “Strich durch die Paddel-Rechnung” gemacht hatte. Die klassische Strecke  “Oberer Futterstadl bis Scharnitz” sollte es dieses Mal sein. 10 km WW2-3, in einem wunderschönen Tal, kristallklares Wasser, nur zu erreichen mit Bootswagen oder Shuttletaxi. Bootswagen ??? Wir entschieden uns für das Shuttletaxi !!! Man muss es ja nicht gleich übertreiben.

Die Shuttletaxis kosten pro Fahrt 30 Euro. Macht bei 3 Paddlern nach Adam Riese und Eva Zwerg 10 Euro pro Nase. Fahren hingegen 7 Paddler mit, muss jeder 6 Euro bezahlen…. Moment, mal !!! Kurz nachgerechnet, 7×6Euro=42Euro. Auf unsere Nachfrage ob er sich nicht vielleicht zufällig verrechnet habe, wollte er nicht so richtig reagieren. Na gut, wir wollen ja schliesslich nach oben und er hat das Taxi und die Lizenz. Also, ZAHLEN UND FRÖHLICH SEIN ;O)

Oben angekommen, zeigte sich das Tal am Einstieg von seiner schönsten Seite.

Weiter lesen 'Obere Isar, der Karwendel-Klassiker'»

Vorderrhein! Hinterrhein! Sonnenschein???

Von tricky, 9. Mai 2010 19:32

Der Pegel der Ammer machte es mal wieder spannend zum 1.Mai. Minimalpegel 68cm. Wirds reichen für die traditionelle Ammer-Fahrt mit Wölfis Horde oder müssen wir auf ein anderes Ziel ausweichen. Fez und Froschel hatten sich schon auf Hüningen eingeschossen, natürlich auch eine interessante Alternative. Mit den Jungs zu paddeln macht eigentlich auch immer riesig Spass.

Dann kam der Anruf von Micha: ” Hey, kommste mit auf den Vorderrhein, der hat nen guten Pegel !?”

Ammer hin, Hüningen her, auf dem Vorderrhein waren wir noch nicht und so entschlossen wir uns kurzfristig das 1.Mai- Wochenende am Vorderrhein zu verbingen.

Als Unterkunft wählten wir, den einfachen, aber schuckeligen Camping Carrera bei Valendas.

Er liegt, mit toller Aussicht über die Vorderrhein-Schlucht, gegenüber dem legendären “Schwarzen Loch”.

Weiter lesen 'Vorderrhein! Hinterrhein! Sonnenschein???'»

Black Forest Creeking

Von tricky, 2. März 2010 21:19

Seit Jahren schon wünschen sich die Herren Fez und Froschel endlich mal die WUTACH zu paddeln. Nachdem das bisher nie geklappt hatte und das Befahrungsverbot ab 1.März immer näher rückte, wurden die Herren immer unruhiger zumal der Pegel langsam zuckte. Jetzt oder nie ! Das ist unsere Chance. Nach 2 Tagen wilder Rundmails war es endlich soweit. Jipiee !!! Der Pegel passte, ja welcher Luxus, es war fast schon zu viel ! Die Chance musste genutzt werden.Verstärkung holten sich die Herren durch den aufstrebenden Jungpaddler Herrn Tricky ins Team.

Nach kurzweiliger Fahrt mit toller Musik und 2 Pinkelpausen standen die 3 Recken am Samstag am Einstieg Ewattingen  um noch ihre Kollegen Mme.Insolence, Hr.Da_vid und Hr.Wandeego aus der schönen Schweiz zu treffen. Der Pegel Wutach/Eberfingen stand bei 68cm, also gut Mittelwasser.

Weiter lesen 'Black Forest Creeking'»

Panorama Theme by Themocracy